Zurück zu allen Veranstaltungen

Wochenend-Sesshin


Drei Tage, drei Nächte: Meditieren in einer original japanischen Meditationshalle (Zendo), ausgedehnte Spaziergänge in der Natur, köstliches veganes Essen. Und das alles mitten in der Schweiz, mit einer atemberaubenden Aussicht auf den Vierwaldstättersee. Und vor allem: Jede Menge Stille. Das ist das Wochenend-Sesshin auf dem Felsentor.
Zum Tagesablauf gehört Zazen (Sitzmeditation), Kinhin (Gehmeditation), das Rezitieren von Sutren, eine Stunde Arbeit in Achtsamkeit (samu) und Dharma-Vorträge. Auf Wunsch gibt es auch die Möglichkeit zu einem Einzelgespräch mit dem Lehrer.
Es sind keine speziellen Vorkenntnisse erforderlich. AnfängerInnen sind herzlich willkommen.
Das Retreat endet mit dem Mittagessen.

Eine Stunde Arbeitsmeditation pro Tag (Samu/Karma Yoga) ist integraler Bestandteil bei allen Aufenthalten im Felsentor.


HoKai Österle
HoKai leitet das Zendojo FreiRaum seit 2013. Erste Unterweisungen im Zen erhielt er von seinen Eltern. Er praktiziert seit 1998 in der Traditionslinie von Kobun Chino Roshi und Vanja Palmers. Ordination als Zenpriester 2004. Ausbildung in Gewaltfreier Kommunikation und in Mediation. Verheiratet und Vater eines Sohnes. Hat an der Universität Mainz Politikwissenschaft studiert. Leitete viele Jahre Altenpflegeheime für demenziell erkrankte Menschen. Der heitere und gelassene Geist ist ihm im Leben eine große Herzensangelegenheit. HoKai erfüllt es mit tiefer Dankbarkeit, sein Leben dem Dharma widmen zu können.
www.zenbogenschiessen.de


 

Kosten

Beitrag für die Lehrenden
Dana (frei gewählter Geldbetrag für die Lehrperson). Bitte in bar mitbringen.

Aufenthalt im Felsentor
CHF 285 (95/Tag) im Mehrbettzimmer
CHF 360 (120/Tag) im Doppelzimmer
CHF 450 (150/Tag) im Einzelzimmer, falls verfügbar
zzgl. Kurtaxe: CHF 8.10 (2.70/Tag)
Im Anmeldeformular hast du die Möglichkeit, uns über Allergien oder Spezielles zu informieren.


Felsentor-Küche
Gebäude und Gartenanlagen

 
 
 
Frühere Veranstaltung: 17. Juni
Zazenkai
Spätere Veranstaltung: 24. Juni
Aktionswoche – Weidensäuberung